Thomas Cook Insovenz

Thomas Cook Insolvenz
– so bekommen Sie Ihr
Geld zurück

Holen Sie sich die Entschädigung, die Ihnen zusteht

Der britische Reise-Gigant Thomas Cook ist pleite. Auch die deutschen Konzerntöchter gehen in die Insolvenz. Die Zahlungs-unfähigkeit des Tourismuskonzerns trifft viele Urlauber und die Ferien werden zum finanziellen Desaster.

Vereinbaren Sie mit uns eine kostenfreie Erstberatung und
erfahren Sie, welche Entschädigungssumme Ihnen zusteht.

Jetzt kostenfrei und unverbindlich beraten lassen!

AnredeHerrFrau

Was Sie als Betroffener wissen müssen

Trotz vermeintlicher Absicherung durch die Insolvenzversicherer Zurich Insurance plc werden viele Pauschalreisenden mit erheblichen Einbußen rechnen müssen. Denn die Entschädigungssumme wird nicht für alle Geschädigten ausreichen. Für viele Betroffene bleibt nur der Klageweg, um das Geld rückerstattet zu bekommen.

Sie haben bis zu drei Jahre Zeit, Ihre Forderungen aus der Thomas Cook Insolvenz geltend zu machen!

Tipps zur Rechtslage in der Thomas Cook Insolvenz

Am 23. September 2019 hat der britische Tourismuskonzern Thomas Cook Group plc in London Insolvenz angemeldet. Damit reagiert der weltweit zweitgrößte Reisekonzern auf die gescheiterten Verhandlungen zur geplanten Rekapitalisierung.

Die deutschen Thomas Cook Gesellschaften stoppten zeitgleich den Verkauf sämtlicher Reisen aus dem Portfolio aller Thomas-Cook-Veranstalter. Am 24. September 2019 meldeten nun auch die deutschen Gesellschaften Insolvenz an.

Diese Unternehmen sind von der Insolvenz betroffen

Nicht nur der Mutterkonzern Thomas Cook ist von der Insolvenz betroffen – auch diverse deutsche Tochterunternehmen.
Die Thomas Cook Group besteht aus vielen Marken, wozu Hotels, Reiseveranstalter und die Fluglinie Condor gehören.

Alle aktuell insolventen Tochterunternehmen im Überblick:

  • Thomas Cook GmbH deutsches Tochterunternehmen
  • Neckermann Reisen
  • Air Marin
  • Öger Tours
  • Thomas Cook Signature
  • Bucher Reisen
  • Tour Vital

Die deutsche Tochter Condor hält ihren Flugbetrieb weiter aufrecht.
Alle Flüge finden wie geplant statt.

Unterstützung erhält die Fluglinie u.a. von der Bundesregierung: Dem Unternehmen wurde eine Bürgschaft für einen Überbrückungskredit in Höhe von 380 Millionen Euro zugesichert.

Ein schwacher Trost für Thomas Cook-Kunden, die in Ihren wohlverdienten Urlaub wollen und aus rechtlichen Gründen von der konzerneigenen Fluglinie Condor nicht befördert werden.

Betroffene sollten jetzt schnell handeln

Wir beraten Sie umfassend zu Ihren Möglichkeiten und klagen Ihr Geld für Sie ein. Wenn nötig, auch per Schadensersatz von der Bundesregierung. Geben Sie sich nicht mit anteiligen Rückvergütungen zufrieden.

Darauf müssen Sie jetzt achten

Treten Sie nicht in die Kosten-Falle:
Insolvenzversicherer informieren

Was viele Urlauber nicht wissen: Buchen Sie sich in Ihrem Urlaubsort auf eigene Kosten in eine neue Unterkunft ein, weil das gebuchte Hotel Sie abgelehnt hat, ist dies ohne Rücksprache mit dem Insolvenzversicherer Zurich Insurance plc fatal.

Gehen Sie nicht in Vorkasse gehen für neue Buchungen, die Sie später womöglich selbst zahlen müssen. Informieren Sie zunächst uns. Anhand Ihrer Versicherungsschein-Nummer können wir Ihnen die Leistungen nennen, die in Ihrem Fall abgedeckt werden.

Reisende am Urlaubsort
Hotel Rezeption

Vorsicht bei der Buchung:
Beachten Sie die Schadensminimierungspflicht

Auf Urlauber lauern weitere Fallstricke wie die Schadensminimierungs-pflicht. Diese besagt, Betroffene haben lediglich Anspruch auf eine Erstattung der nicht genutzten Leistungen wie Beherbergung und Rücktransport. Buchen Sie sich in ein teureres Hotel ein, haben Sie keinen Anspruch auf eine Erstattung der Kosten.

Das bedeutet konkret: Finden Sie kein günstigeres oder gleichwertiges Angebot, bleiben Sie womöglich auf den Kosten sitzen. Lassen Sie sich das nicht gefallen und loten Sie mit uns Ihre Möglichkeiten aus.

Wichtig: Sind Sie im Urlaub gestrandet und mussten in Vorkasse gehen, sammeln Sie unbedingt alle Quittungen und Belege. Von der Taxifahrt über Verpflegung bis hin zur Übernachtung im Hotel – die Nachweise benötigen Sie später, um Ihre Ausgaben bei der Versicherung belegen zu können.

Entschädigen Sie sich für entgangene Urlaubsfreuden

Befürchten Sie nur eine Teilzahlung als Rückerstattung vom Insolvenzversicherer?
Wehren Sie sich und lassen Sie sich von uns vertreten.

AnredeHerrFrau

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rogert & Ulbrich Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB. Mehr Infos anzeigen.

Von unseren Kunden ausgezeichnet

Wir freuen uns über Top-Bewertungen unserer Kunden – von der professionellen Betreuung über eine hohe Kundenzufriedenheit und sehr guter Erreichbarkeit. Ihre Zufriedenheit ist unsere Motivation!

Häufige Fragen rund um die Insolvenz von Thomas Cook

Die passende Antwort war nicht dabei?

Schreiben Sie Ihre Frage an
office@ru-law.de
oder rufen Sie uns an:
+49 (0)2234 / 21 94 80

Wir sind für Sie da:
Montag – Freitag 9:00 – 18:00

Scroll to Top