Corona-Quarantäne für Gesunde
– jetzt Anspruch auf
Entschädigung prüfen

Telefonische Erstberatung

Wir ermitteln den Streitwert Ihres individuellen Falls und schätzen den Erfolg Ihrer Klage professionell ein.
Um Sie bestmöglich beraten zu können, füllen Sie bitte das folgende Formular möglichst detailliert aus.

    Persönliche Daten





    Daten zur Quarantäne



    Zusätzliche Angaben


    „Eine pauschale Quarantäne-Anordnung für nachweislich Gesunde ist Freiheitsberaubung.“

    Rechtsanwalt & Partner Tobias Ulbrich

    Jede Person, die vor, während und nach der behördlich angeordneten Corona-Quarantäne nachweislich gesund war und blieb, besitzt einen Anspruch auf Entschädigung in Form von Schmerzensgeld und Schadensersatz.

    Wir sind der Meinung: Eine pauschale Quarantäne-Anordnung für PCR-getestete Gesunde ist rechts- & verfassungswidrig. Nachweislich nicht-infizierten Personen und Reisenden prinzipiell das verfassungsmäßige Grundrecht auf Bewegungsfreiheit zu entziehen, ohne Ermittlungen zu infektionsrelevanten Kontakten vorzunehmen, ist unzulässig.

    Gesunde Reise-Rückkehrer pauschal in Quarantäne

    Aktuell müssen sich nachweislich gesunde Reise-Rückkehrer pauschal und auf direktem Weg mindestens 5 Tage in Quarantäne begeben, ohne dass ein Infektionsrisiko von ihnen ausgeht.

    Unsere Auffassung: Gesunde, PCR-getestete Einreisende pauschal das verfassungsmäßige Grundrecht auf Bewegungsfreiheit zu entziehen, ist unzulässig. Das negative PCR-Test-Ergebnis sollte ausreichen, die Quarantäne ganz zu vermeiden oder zumindest vorzeitig zu beenden.

    Fordern Sie Schmerzensgeld von bis zu € 500,- pro Tag und pro Person, je nach Intensität der Beeinträchtigung.

    Wir prüfen Ihren Anspruch.
    Einfach Formular ausfüllen & Mandat direkt online erteilen.

    Quarantäne-Anordnung: Kontaktbeschränkung und Hausarrest

    Sie reisten aus einem Risikogebiet nach Deutschland ein, in dem keine Virus-Varianten nachgewiesen wurden? Behörden wie das Gesundheitsamt, das Ordnungsamt oder die Polizei, haben eine Quarantäne angeordnet, obwohl Sie durch den PCR-Test nachweislich gesund waren, keine Krankheitssymptome aufwiesen und dementsprechend nicht mit SARS-CoV-2-Viren infiziert waren?

    Eine Quarantäne-Anordnung mit einhergehender Kontaktbeschränkung kommt Hausarrest gleich und ist ein klarer Rechtsbruch, der jeglicher Grundlage entbehrt.

    Lassen Sie Ihre Ansprüche auf Entschädigung von erfahrenen Anwälten prüfen.
    Einfach unverbindlich das Kontaktformular ausfüllen und Klageauftrag erteilen.

    Gesunde vorsorglich in Quarantäne

    Weil Sie eventuell Kontakt zu einer positiv-getesteten Person hatten, wurde eine behördliche Quarantäne angeordnet, obwohl Sie über den gesamten Zeitraum gesund, ohne Symptome und sogar negativ auf Covid-19 getestet waren?

    Unseres Erachtens besteht in diesem Fall kein Rechtfertigungsgrund für eine Quarantäne-Anordnung.

    Erteilen Sie uns Ihr Mandat und wir vertreten Ihre Interessen kompetent & professionell.

    „Wenn man von einem innerdeutschen Risikogebiet mit hoher Inzidenz in ein anderes Bundesland mit geringer Infektionsrate reist, erfolgt keine Quarantäne-Anordnung. Reist man hingegen aus dem Ausland ein, wird pauschal eine Quarantäne angeordnet, und zwar selbst dann, wenn das Ansteckungsrisiko im Reiseland weitaus niedriger ist, als in Deutschland.“

    Rechtsanwalt & Partner Dr. Marco Rogert
    Quote Start

    Wer muss in häusliche Quarantäne / Isolation?

    Nach den aktuell geltenden Corona-Verordnungen sollen folgende Bürger absonderungspflichtig sein:

    • Reise-Rückkehrer
    • Positiv-getestete Personen
    • Kontaktpersonen von Positiv-Getesteten

    Anspruch prüfen & Streitwert ermitteln

    Wir ermitteln den Streitwert Ihres individuellen Falls und schätzen den Erfolg Ihrer Klage professionell ein.
    Bitte überprüfen Sie, ob die folgenden Voraussetzungen vorliegen:

    Reise-Rückkehrer

    • Sind Sie nach Deutschland eingereist?
    • Zählte das Reiseland zum Zeitpunkt Ihrer Rückreise als Risikogebiet?
    • Waren Sie vor, während und nach der Reise gesund?
    • Können Sie einen negativen PCR-Test vorweisen?

    Sonstige Absonderungspflichtige

    • Eine Quarantäne wurde angeordnet, weil Sie eventuell Kontakt zu einer positiv getesteten Person gehabt haben?
    • Wurde die Quarantäne durch das Gesundheitsamt, das Ordnungsamt oder die Polizei angeordnet?
    • Waren Sie vor, während und nach der Quarantäne gesund?
    • Können Sie einen negativen PCR-Test vorweisen?

    Mandat direkt online erteilen.

    Für die Berechnung Ihres vorläufigen Schmerzensgeld-Anspruchs benötigen wir möglichst detaillierte Angaben zu Ihrer Quarantäne. Einfach Formular ausfüllen & abschicken. Sie erhalten umgehend eine Empfangsbestätigung per E-Mail. 

    Sie oder eine andere Person in Ihrem Hausstand sind von einer behördlich angeordneten Quarantäne betroffen?

    Um Ihre Klage bestmöglich vorzubereiten, benötigen wir folgende Angaben von Ihnen:
    1. Kontaktdaten; 2. Angaben zur Quarantäne; 3. Erlittene Einschränkungen

    Quarantäne-Einschränkungen

    Ohne Zustimmung des Gesundheitsamts ist es nicht erlaubt, die eigene Wohnung für die gesamte Dauer der Quarantäne zu verlassen. Dies bringt Einschränkungen in vielen Bereichen mit sich:

    Einkommen
    Arbeit
    Sozialleben, Besuch
    Pflege, Betreuung
    Feiern
    Psychische Belastung
    Medizinische Versorgung
    Täglicher Bedarf
    Post
    Bank
    Bildung
    Besitz
    Gericht
    Reisen
    Transport
    Natur
    Gottesdienst
    Tiere
    Körpernahe Dienstleistungen
    Sport

    Einkommen

    Zukunftsängste stellen eine enorme psychische Belastung für Sie dar.

    Arbeit

    Sie waren nicht in der Lage, den arbeitsvertraglichen Pflichten nachzukommen. Die Voraussetzungen für ein Arbeiten im Home Office lagen nicht vor.

    Sozialleben, Besuch

    Während der Quarantänezeit waren die üblichen Besuche von Freunden und Nachbarn untersagt. Aber auch umgekehrt durfte das Haus nicht verlassen werden, um die eigenen sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten.

    Pflege, Betreuung

    Sie sind für die Pflege / Betreuung von Angehörigen verantwortlich. Innerhalb der Quarantänefrist konnte diese Pflege– und Betreuungspflicht nicht ausgeübt werden, sodass es erforderlich wurde, für kostenpflichtigen Ersatz Sorge zu tragen.

    Feiern

    Innerhalb der Quarantänezeit konnten Sie nicht an geplanten Feiern teilnehmen.

    Psychische Belastung

    Die Quarantäne wurde von Ihnen als Stress-Situation erlebt. Es kam zu Depressionen, Erschöpfung, Reizbarkeit oder Schlafstörungen. Hinzukamen Existenzängste, die in einer vereinsamten Situation und Isolierung noch schwerer zu ertragen waren.

    Medizinische Versorgung

    Während der Quarantänezeit war die medizinische Versorgung eingeschränkt. Körpernahe erforderliche Behandlungen konnten nicht durchgeführt werden.

    Täglicher Bedarf

    Aufgrund der Quarantäne war es Ihnen untersagt, sich selbst zum Zwecke der Versorgung in den Supermarkt zu begeben. Sie mussten sich durch kostenpflichtige Dritte die Einkäufe besorgen lassen und haben zur Entlastung anderer, die für Sie einkaufen sollten, erhöht Lieferdienste zur Sicherstellung der täglichen Grundversorgung und Sicherstellung der Mahlzeiten einschalten müssen.

    Post

    Postbesorgungen und Rücklieferungen von bestellten Waren konnten nicht vorgenommen werden, da ein Verlassen des Hauses nicht möglich war. Dadurch konnten einige nicht passende Waren nicht wieder zurückgeschickt werden.

    Bank

    Sie verfügten zur Zeit der Quarantäne nicht über ein Online-Banking. Sie waren bislang darauf angewiesen, entweder Überweisungsträger physisch auszufüllen und bei der Bank in den Briefkasten zu werfen oder aber am Überweisungsterminal durchzuführen. Ihnen war es nicht möglich, dringend erforderliche Überweisungen zu tätigen, aufgrund dessen Sie Mahnungen mit ausgewiesenen Zusatzkosten erhalten haben.

    Bildung

    Sie befanden sich zur Zeit der Quarantäne in einer Ausbildung. Der Ausbildungsteil, der die physische Anwesenheit voraussetzt, konnte nicht absolviert werden.

    Besitz

    Während der Quarantäne durften sowohl Arbeiten rund um das Grundstück als auch Schneeräumdienste der öffentlichen Gehwege nicht ausgeführt werden. Dafür mussten kostenpflichtig Dritte bestellt werden.

    Gericht

    Aufgrund der Quarantäneanordnung war es Ihnen nicht möglich, rechtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Eine persönliche Erstberatung war ebenso wenig möglich wie die physische Übersendung von Originalen, da weder der Briefkasten noch eine Kanzlei aufgesucht werden konnte. Wäre ein gerichtlicher Verhandlungstermin anberaumt gewesen, so hätten Sie daran nicht teilnehmen dürfen.

    Reisen

    Ihnen waren geplante Reisen während der Quarantänezeit untersagt oder Sie mussten eine geplante Reise absagen.

    Transport

    Während der Quarantänezeit konnten erforderliche Transporte nicht stattfinden (z.B. Umzug).

    Natur

    Da ein Verlassen der häuslichen Wohnung / des Hauses untersagt war, konnte die Natur nicht genossen werden. Es entstanden Vitamin D-Defizite, da über die Haut zu wenig natürliches Licht aufgenommen werden konnte.

    Gottesdienst

    Sie sind religiös und sahen sich während der Quarantänezeit an der Religionsausübung gemeinsam mit anderen gehindert.

    Tiere

    Sie besitzen einen Hund / mehrere Hunde. Ein Spazierengehen war untersagt, was dem Tier / den Tieren erheblichen Stress bereitete. Innerhalb der Wohnung mussten Kot und Urin beseitigt werden.

    Sie besitzen ein Pferd / mehrere Pferde. Ein Versorgen des Pferds war untersagt, weswegen kostenpflichtige Dienste Dritter in Anspruch genommen werden mussten.

    Körpernahe Dienstleistungen

    Sie durften während der Quarantäne keine Person in die Wohnung / das Haus lassen, um wesentliche Pflegemaßnahmen körperlich vollziehen zu lassen.

    Sport

    Jegliche sportliche Aktivität im Freien war untersagt. Dies hat das Immunsystem zusammen mit dem einhergehenden Licht- und Bewegungsmangel geschwächt.

    Strafen & Sanktionen

    Bei Verstößen gegen die häusliche Quarantäne drohen unter anderem Bußgelder bis zu € 25.000,-. Die zwangsweise Unterbringung in einem abgeschlossenen Krankenhaus oder einem abgeschlossenen Teil eines Krankenhauses ist möglich, wenn aufgrund des bisherigen Verhalten anzunehmen ist, dass der Quarantäne-Anordnung nicht ausreichend Folge geleistet wird.

    Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rogert & Ulbrich Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB. Mehr Infos anzeigen.

    Von unseren Kunden ausgezeichnet

    Wir freuen uns über Top-Bewertungen unserer Kunden – von der professionellen Betreuung, über die hohe Kundenzufriedenheit bis hin zur sehr guten Erreichbarkeit. Ihre Zufriedenheit ist unsere Motivation!

    FAQs zur Corona Quarantäne-Anordnung

    Die passende Antwort war nicht dabei?

    Rufen Sie uns an:
    +49 (0)211 / 819770

    Wir sind für Sie da:
    Montag – Freitag 9:00 – 18:00

    Oder schreiben Sie uns Ihr Frage an: office@ru.law

    Scroll to Top